Angell Akademie

Sanierung und Erweiterung einer Schule
 
Planung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen
Fertigstellung:          2010
Wert der TGA:          ca. 800.000,-- Euro
 
Nahwärmeverbundnetz mit indirekter Wärmeübergabe
Einzelraumregelung
dezentrale Lüftungsanlagen in den Klassenzimmern
 
Heizleistung: 800 kW
Luftvolumenstrom: 11.400 m³/h
 
Das Bestandsgebäude wird in 2 Bauabschnitten aufgestockt und umgebaut. Die zur vielbefahrenen Bundesstrasse exponierten Klassenzimmer werden mit dezentralen Lüftungsanlagen mit hocheffizienten Wärmerückgewinnern ausgestattet. Der bestehende Heizkessel bleibt zunächst erhalten. Durch effektive Dämmmaßnahmen am Gebäude wird die Heizlast soweit reduziert, dass der Kessel weitere Schulgebäude versorgen kann. Es wird ein Nahwärmenetz mit indirekter Wärmeübergabe verlegt.
 
Bauherr:        Angell Schule Freiburg
Architekt:       Architekt Rombach Kirchzarten