Erzbischöflisches Ordinariat, Collegium Borromaeum
Sanierung und Erweiterung der Heizanlage  
 
Planung der Heizungsanlagen
Fertigstellung:          2016
Wert der TGA:         ca. 860.000,-- Euro
 
Gas BHKW 200kW thermisch
2 Gas-Spitzenlastkessel 1.675 kW
Pufferspeichermanagement
Nahwärmenetz / Netztrennung
Gebäudeleittechnik
 
Heizleistung:              1.875 kW


Die bestehenden Heizzentralen im EO und CB werden saniert. Die Wärmerzeugung wird vereint in der Heizzentrale im CB, im EO wird eine Übergabestation installiert. Die Gebäude werden verbunden über ein Nahwärmenetz mit Anschlussmöglichkeit für weitere Gebäude. Die thermische Grundlast wird über ein BHKW gedeckt. Zusätzlich zur Heizungsinstallation fallen Tiefbau-, Schlosser-, Maurer-, Maler- und Kaminbauarbeiten an, die Koordiniert werden müssen. Herausforderung ist die Einbringung der bis zu 4 Tonnen schweren Komponenten durch einen Montageschacht. Im Zuge der Sanierung werden innerhalb der Gebäude ca. 50 Heizungspumpen gegen Hocheffizienzpumpen ausgetauscht. Die Heiztechnik wird künftig über eine Gebäudeleittechnik überwacht.