Mozartsrasse 48, Freiburg
Sanierung eines Villengebäudes, Umnutzung zu Kanzlei und Büroeinheiten
 
Planung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen
Fertigstellung:          2015
Wert der TGA:         310.000,-- Euro
 
Gas-Brennwert-Kessel
 
Heizleistung:              60 kW
Luftvolumenstrom:     350 m³/h


Das Gebäude wurde entkernt und neu aufgebaut. Aus denkmalschutzgründen gab es keine Auflagen bezüglich EWärmeG. Die Räume werden überwiegend mit Radiatoren beheizt. Auf maschinelle Lüftungstechnik wurde weitgehend verzichtet. Lediglich die Sanitären Anlagen und die Teeküchen haben Lüftungsanlagen. Die Kanzleiräume wurden klimatisiert. Aufwendig war die Einhaltung der Brandschutzanforderungen bei Rohrdurchführungen durch die bestehenden Holzbalkendecken.