Spittelackerstraße, Freiburg
Neubau eines Mehrfamilienhauses und 60 Reihenhäusern in Bauabschnitten
 
Planung der Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen
Fertigstellung:          1. BA 2004
Wert der TGA:          ca. 430.000,-- Euro
 
Beheizung aller 60 Häuser durch Nahwärme
PWW-Heizung mit Pelletsfeuerungsanlage
Dezentrale Warmwasserbereitung
Kontrollierte Wohnungslüftung
 
Heizleistung: 400 kW
Luftvolumenstrom: 15.000 m³/h
 
Die Beheizung der Wohneinheiten, jede zwischen 130 und 170 qm groß erfolgt über einen zentralen Speicher. Dieser wird durch eine Holzpelletsfeuerungsanlage versorgt. Die Technikzentrale ist im Keller des Mehrfamilienhauses untergebracht. Der Kessel bedient auch den Primärheizkreis für die Warmwasserbereiter der  einzelnen Wohneinheiten. Die luftdicht gebauten Häuser werden jeweils über Abluftanlagen belüftet. Die Luft strömt über Spaltventile nach.
 
Bauherr:        Freiburger Stadtbau GmbH
Architekt:       Sacker Architekten, Freiburg